stehendes und laufendes Gut - Drahtseile

Drahtseil

Drahtseil aus Edelstahl 1.4401

Wir geben jetzt bei Drahtseilen statt einer “rechnerischen Bruchlast” eine “Bruchlast” an. Die “Bruchlasten” sind um den “Verseilfaktor” niedriger als die “rechnerischen Bruchlasten”.

Die Formel zum Vergleich lautet

rechnerische Bruchlast = Einzeldraht r2 × pi × Drahtanzahl × 1570 N / mm2
Bruchlast = rechnerische Bruchlast x Verseilfaktor

der Verseilfaktor beträgt z.B. bei:
1x19 = 0,88 / 7x7 = 0,838 / 7x19 = 0,8 / 6x37PP = 0,825 / 6x37StS = 0,768

BELASTUNGEN VON MEHR ALS 50% DER BRUCHLAST BEWIRKEN BLEIBENDE SCHÄDEN AM DRAHTSEIL